Model United Nations in Covid-Zeiten

Model United Nations Conferences bringen Jugendliche aus der ganzen Welt für ein paar Tage zusammen. Gemeinsam werden aktuelle politische Ereignisse in englischer Sprache diskutiert, es wird verhandelt und es werden Bündnisse geschlossen – genau wie im echten Leben. 

Das  ‘echte’ Leben fordert von uns allen allerdings gerade eine gewisse Distanz. Internationale Konferenzen mit mehreren hundert Delegierten, an denen die Goetheschule zuletzt im Januar 2020 in Posen (Polen) teilgenommen hatte, sind daher aus Gründen des Infektionsschutzes aktuell in fast allen Ländern ausgesetzt. Die Planungen für das nächste Halbjahr haben aber an vielen Schulen, die MUNs ausrichten, bereits begonnen.

In der Zwischenzeit richten Schülerinnen und Schüler aus New York vom 19. bis 21. Juni 2020 “The First Ever Global Virtual Model UN” (FWWMUN) aus. Erfahrene MUNies können an der Online-Konferenz gegen eine Gebühr von 10€ teilnehmen, die als Spende an das Kinderhilfswerk Unicef gehen soll. Anmeldeschluss ist der 10. Juni 2020. Themen der Konferenz sind Nachhaltigkeit und Zukunftsorientierung in Krisenzeiten:

Around half of the world’s population is on lockdown in an attempt to stop the spread of COVID-19, a public health emergency that has claimed thousands of lives and sparked fears. With the outbreak of Coronavirus being declared a pandemic by the World Health Organisation, people worldwide are facing a major challenge. A global and multilateral response is needed that attacks the virus and puts the global economy back on a path to achieve the Sustainable Development Goals and the Paris Climate agreement.

Über die nächste Vorbereitung für neue MUNies ohne Vorerfahrungen informiert Herr Boergen zu Beginn des neuen Schuljahres. Wer möchte, kann sich auch auf MyMUN über das Konzept von Model United Nations informieren.

Stay healthy, stay safe, stay connected!

Karmen Heup & Arie Boergen

………………………………………………………

Illustrationen:

1 International Human Family. OpenClipart, 2016

2 Boergen: MUN Posen 2020

3 Frederic Köberl, Parlement Européen Strasbourg, France. Released into the public domain via Unsplash

Virtuelle Info-Woche britischer Universitäten

23 UK universities are hosting a Study in the UK Virtual Week from 1st – 5th June 2020. Throughout the week, they will be running a series of free webinars, live chats and Q&A sessions aimed at offering information, advice and guidance to prospective undergraduate students, parents/carers and high school college counsellors.

These sessions will include tips on applying to university and preparing for university life, and an array of academic subject talks to give students a taster of their favourite subject in a university setting.

See the event calendar and register for sessions: https://www.facebook.com/pg/studyintheUKvirtualweek/events

More info:

Facebook: https://www.facebook.com/studyintheUKvirtualweek

Instagram: https://www.instagram.com/studyintheUKvirtualweek

…………………………………………………….

Beratung ‘Auslandsstudium’ an der Goetheschule: Frau Heup

Digitales europäisches Schüler-Forum

Im Mai 2020 hätten unsere Schülerinnen und Schüler in die Toskana fahren und unsere Erasmus-Partnerschule in Cecina besuchen sollen. Am 5. März jedoch schlossen die Schulen in Norditalien, zwei Wochen später folgten fast zeitgleich die Schulen in Deutschland, Dänemark und Zypern. Nach und nach wurde klar, dass das neue Covid-19-Virus unseren Alltag in Europa für lange Zeit verändern wird. Auch wenn die Situation nicht einfach ist, wissen wir doch: This is not forever! Das wird nicht für immer so bleiben! Viele Länder forschen gerade unter Hochdruck an einem Impfstoff, um ein unbeschwertes Miteinander wieder möglich zu machen. Die Begegnung in Italien haben wir vorläufig auf das Frühjahr 2021 verschoben, denn keine der Erasmus-Schulen wollte das Projekt vorzeitig beenden. Bis ein offenes Europa wieder möglich ist, tauschen wir uns über die europäische Lernplattform eTwinning aus und überschreiten dabei Ländergrenzen auf digitalem Weg.

Dass unser Projekt-Schwerpunkt sehr aktuell ist, haben wir in der letzten Wochen besonders deutlich gesehen.

Über 100 deutsche Ärztinnen und Ärzte veröffentlichten einen offenen Brief, weil sie sich Sorgen darüber machen, wie Menschen bewusst durch vorsätzliche Falschmeldungen, medizinisch fragwürdige Ratschläge und Verschwörungstheorien rund um Covid-19 im Internet in die Irre geführt werden.

Wir haben daher ein europäisches Schüler-Forum zu diesem Thema eingerichtet. Mitmachen können alle, die Spaß an einem Austausch in englischer Sprache haben, und die den Dingen gern auf den Grund gehen. Mit Fakten gegen Fake News!

Fake News

Ansprechpartner: Frau Heup, Herr Boergen, Frau Gwisdalla und Herr Vögele

………………………………..

Illustrationen:

1 Together We Unite. Image created by Laura Makaltses. [My illustration shows the power of togetherness, using images people from different COVID19 impacted countries. The facemask has become a symbol of protection during the pandemic. By imposing flag images on the masks it showcases the on going efforts made by effected nations to ensure the safety of their citizens.]  Submitted for United Nations Global Call Out To Creatives – help stop the spread of COVID-19. United Nations COVID-19 Response. Licensed via Unsplash (public domain).

2 Erasmus Project Logo “Post-FactEUal”

3 Fake News. OpenCliparLibrary. Licence: Non-Commercial Use.

Online-Lernen an der Goetheschule während der Covid-19-Krise

Wo finde ich mein Lernmaterial? Wie kann ich Aufgaben einreichen? Wie erhalte ich ein Feedback zu meiner Arbeit im geschützten Bereich innerhalb meiner Klasse? Diese Fragen beantworten wir in einem kurzen Video für alle, die während der Covid-19-Krise ausschließlich oder teilweise zu Hause lernen.

Hier gibt es außerdem noch ein Video mit Tipps zur Nutzung der Videoräume ohne vorherige Software-Installation.

Bewerbungen für Erasmus-Projektwoche bis zum 10.3.2020

Das Wichtigste in Kürze für alle Schülerinnen und Schüler, die sich für die Teilnahme an der Erasmus-Projektwoche “The Power of Digital Media” in Italien bewerbern möchten:

Bis zum 10. März 2020 gilt es, ein Video oder einen Podcast zum Thema “Communication Culture in the Digital Age” in englischer Sprache zu erstellen. Das Thema kann selbst sinnvoll eingegrenzt werden. Die Überlegungen sollten ausgewogen und kritisch sein und in möglichst ansprechender Form präsentiert werden.

Eingereicht werden können Einzel- oder Partnerarbeiten.

Es empfiehlt sich, vor der Aufnahme ein Skript zu erstellen und dieses auf sprachliche Richtigkeit zu prüfen.

Laufzeit: ca. 3-5 Minuten; max. 10 Minuten bei Partnerarbeiten.

Formate: mp4 oder avi bzw. mp3. Die Dateien können per Mail an Frau Heup geschickt oder in die Schul-Cloud hochgeladen werden. Den Link erhaltet Ihr per Mail von Frau Heup. Videos können alternativ auch als Youtube-Link geschickt werden. Bitte beachten, dass NICHT die Einstellung “privat” gewählt wurde, da Videos sonst nicht abrufbar sind.

Noch Fragen?

Schreibt an Frau Heup oder Herrn Boergen!

Viel Spaß mit diesem Mini-Projekt!

……………………………………..

Illustration: Lizenzfrei veröffentlicht von You X Ventures durch Unsplash.