Seltene Auszeichnung für Erasmus-Projekt der Goetheschule Essen

Sehr gute Nachrichten von der Kultusministerkonferenz gab es für die Goetheschule Essen im Dezember 2018. Die Überprüfung des Erasmus Plus-Projekts Transforming Europe. World War I and Its Consequences 1918 – 2018″, das die Schule drei Jahre lang koordiniert hatte, war abgeschlossen. Der Pädagogische Austauschdienst war zu dem Ergebnis gekommen, dass es sich bezüglich Qualität, Quantität und Dokumentation um ein herausragendes Projekt handelte und die Schule für ihre vorbildliche Arbeit eine seltene Auszeichnung erhalten sollte: das Qualitätssiegel für EU-Partnerschaften im Schulbereich. Dieses Siegel wurde 2017 an nur zehn Schulen in ganz Deutschland vergeben. Wie viele Auszeichnungen es 2018 insgesamt geben wird, steht noch nicht fest, doch schon jetzt ist sicher, dass das Projekt der internationalen IB World Schools aus Essen (DE), Rotterdam (NL), Ikast (DK), Lublin (PL) und Varazdin (HR) dabei sein wird. Das Lehrerkollegium an der Goetheschule feierte den Erfolg am letzten Schultag vor den Ferien gemeinsam – mit einem europäisch-deutschen Sternenbanner aus 510 Zimtsternen, die die 81 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als Weihnachtspräsent mit nach Hause nehmen durften. Informationen zur offiziellen Verleihung der Auszeichnung werden zu Beginn des neuen Jahres folgen…

K. Heup