The Core – Kernbereiche

Was sind die Kernbereiche des IB Diploma?

PERSÖNLICHKEITSBILDUNG DURCH CREATIVITY, ACTION, SERVICE

Ein wichtiges Element der Ausbildung im IB Diploma Programme ist der Leitsatz, dass Schülerinnen und Schüler außerhalb von Schule und Unterricht durch ehrenamtliches Engagement zu vielseitigen Persönlichkeiten werden sollen, die über die eigenen Stärken und Schwächen nachdenken, Verantwortung übernehmen für sich und ihre Umwelt und sich selbst Ziele setzen, um sich in intellektueller, physischer, kreativer und emotionaler Hinsicht weiterzuentwickeln.

Alle IB Diploma-Schülerinnen und -Schüler nehmen daher an einem CAS-Programm teil, in dem sie jeweils 50 Stunden für kreatives, sportliches und soziales Engagement aufwenden und dieses in einem Portfolio dokumentieren. Die Ziele, die es zu erreichen gilt, lauten:

● Entdeckt Eure Stärken und Euer Potential / Discover your strengths and areas for growth
● Stellt Euch neuen Herausforderungen / Undertake new challenges
● Plant und initiiert Projekte / Plan and initiate activities
● Arbeitet zusammen / Work collaboratively with others
● Zeigt Durchhaltevermögen und Engagement / Show perseverance and commitment
● Schaut über Tellerrand / Engage with issues of global importance
● Hinterfragt die ethische Seite Eures Handelns / Consider the ethical implications of your actions

Anders ausgedrückt: “Creativity, action, service involves students in experiential learning through a range of artistic, sporting, physical and service activities. At the same time, it provides an important counterbalance to the academic pressures of the rest of the DP. A good CAS programme is a challenging and enjoyable journey of self discovery, as CAS activities include experiences that are profound and life‑changing.” (IBO, 2008)

Mehr Informationen zu CAS an der Goetheschule finden Sie hier.

HINFÜHRUNG ZU WISSENSCHAFTLICHEM DENKEN DURCH TOK

Ein weiterer wesentlicher Bestandteil des IB Diploma Programme ist die Teilnahme an einem Theory of Knowlege-Kurs, der Schülerinnen und Schüler mit wissenschaftlichen Fragestellungen vertraut macht und eine Brücke zwischen verschiedenen Disziplinen schlägt. Der Fokus richtet sich auf unterschiedliche Forschungsbereiche, ihre Inhalte, Entwicklungen, Methoden und die Bedeutung der jeweiligen Fachsprache. Außerdem sollen Schülerinnen und Schüler lernen die Leistungen anderer Kulturen zu schätzen und traditionelle Sichtweisen der eigenen Gesellschaft kritisch zu hinterfragen. Fragen, die zur Diskussion gestellt werden, könnten lauten:

● What role does language play in the accumulation of knowledge?
● Why is mathematics so good at describing the world?
How can it be that scientific knowledge changes over time?
To what extent are the methods of the human sciences scientific?
How does a historian assess the reliability of a source?
● Is the aesthetic quality of an artwork purely a subjective matter?
Do moral truths exist?

 

HINFÜHRUNG ZUM WISSENSCHAFTLICHEN ARBEITEN DURCH DAS EXTENDED ESSAY

In den IB Diploma-Kursen werden viele Methoden wissenschaftlichen Arbeitens vermittelt, die im deutschen Schulsystem völlig unbekannt oder dem Engagement des Einzelnen überlassen sind. In den Naturwissenschaften werden z. B. Laborberichte in englischer Sprache verfasst, in Geschichte für eine Historical Investigation recherchiert, in Geographie Field Work erstellt, in Mathe eine Mathematical Exploration durchgeführt.

Besonders wichtig ist das Extended Essay, das Schülerinnen und Schüler zu einer selbst gewählten, wissenschaftlichen Fragestellung verfassen. Aufbau, Inhalt und Umfang dieser Arbeit entsprechen einer ersten Seminararbeit. Vorbereitet wird das Extended Essay durch eine Reihe von Tutorien zum wissenschaftlichen Arbeiten, zu denen auch eine Einführung in die Katalog- und Datenbankrecherche an der Universität Duisburg-Essen gehört.

Bei weiteren Fragen zu Creativity, Activity, Service, TOK und Extended Essay beraten wir Sie gern.

Goetheschule Essen I Ruschenstr. 1 I 45133 Essen I Tel. +49 201 841170

Schreibe einen Kommentar